Phänomen Börse

Die Börse polarisiert und stößt bei vielen Menschen auf Widerstand: „Damit will ich nichts zu tun haben“, „Ohje – bei der Geldanlage kenne ich mich sowieso viel zu wenig aus“. Das sind Sätze, die man häufig hört, jedoch gleichzeitig sehr verwundern. Auf lange Sicht, gibt es keine rentablere Geldanlage als Aktien. Allein die Microsoft Aktien haben 40.000 Menschen zu Millionären gemacht. Die Börse ist maßgeblich für den Wohlstand einer Nation verantwortlich.
Woher kommt also der schlechte Ruf der Börse? Wieso haben nicht alle Bundesbürger Aktien?
Auf der Suche nach Antworten stößt man u.a. auf folgende Punkte:

Fehlendes Finanzwissen: Viele Menschen überschätzen die Fähigkeiten, die man haben muss um an der Börse aktiv zu sein. Es herrscht oft die Meinung, dass man ein jahrelanger Finanzprofi sein müsste, um sich überhaupt auf das Börsenparkett wagen zu können. Nachdem Sie unserer Einführungstexte („Die ersten Schritte“) gelesen haben, wissen Sie, dass die ganze Sache deutlich weniger komplex ist, als Sie jetzt noch glauben. Später werden Sie auch erfahren, dass sie als Privatanleger keinen nennenswerten Nachteil zu professionellen Investoren haben und dass die richtige Aktienauswahl auch oft Glücksache ist.

Verlustangst: Das dürfte wahrscheinlich der wichtigere Punkt der beiden sein und ja, es gibt sie auch die Geschichten von Menschen, die an der Börse ihr ganzes Hab und Gut verloren haben und das prägt natürlich, wenn man schon einmal von einem solchen Schicksal gehört hat. Aber dennoch: Das Risiko, das man eingehen will, hängt von einem selber ab. Man kann an der Börse natürlich auch zocken. Wenn man sein ganzes Vermögen wie im Casino auf schwarz setzt, kann man auch alles verlieren. Allerdings kann man aber auch das Risiko selbst bestimmen. Wenn Sie zum Beispiel in den CDAX investieren, also in alle deutschen Unternehmen, die an der Börse gelistet sind, dann ist ein Totalverlust sehr unwahrscheinlich (Wenn alle deutschen Unternehmen pleite gehen, haben Sie wahrscheinlich ganz andere Sorgen). An der Börse gibt es eine wichtige Regel: Eine höhere Rendite, geht immer mit einem höheren Risiko einher. Es gibt also keine risikolosen Gewinne: Der Markt ist arbitragefrei oder wie es die Amerikaner ausdrücken würden: „There is no such thing as free lunch in life“. Sie müssen allerdings in der Lage sein, Aktiencrash oder Abwärtsphasen aussitzen zu können. In der ganzen Geschichte des DAX, hätten Sie keine Verluste eingefahren, wenn Sie ihr Investment länger als 12 Jahre gehalten haben (Das bezieht sich natürlich auf den DAX Index und nicht auf einzelne Aktien, hierzu siehe Grafik). Die Börsen erholen sich wieder und nach einem Aktiencrash kommt auch wieder eine starke Aufwärtsbewegung, genauso wie nach jeder Nacht, am nächsten Tag wieder die Sonne aufgeht. Alles, was unser Verstand begreifen kann, ist den Polaritäten ausgesetzt: Ying und Yang, Tag und Nacht, Ebbe und Flut …
Die meisten Menschen sind von Natur aus risikoavers und jeder muss natürlich für sich selbst bestimmen, ob er es aushält, wenn das angelegte Vermögen (zwischenzeitlich) stark an Wert verliert: Geduld und Gelassenheit sind zwei erfolgsversprechende Faktoren an der Börse.

Mit dieser Homepage wollen wir erreichen, dass interessierte Leser, die Börse für sich entdecken und sich ihr eigenes Bild darüber machen. Es ist mehr als legitim, zu sagen: „Ich möchte mein Geld lieber aufs Sparbuch bringen, das ist mir alles viel zu riskant“, aber es wäre sehr schade, wenn dies getan wird, nur weil man sich nicht anders zu helfen vermag.

Wir hoffen, dass Sie auf dieser Seiten Anregungen und Wissen finden, dass Sie in ihrem Leben weiterbringt und freuen uns natürlich über jede konstruktive Kritik, Kommentare und natürlich auch über jedes Lob.

Diese Seite verursacht Kosten und da wir natürlich auch an ein Einkommen gebunden sind, wird auch Werbung geschalten, allerdings so wenig und behutsam, dass Sie es nicht als störend empfinden werden. Wir würden Sie daher bitten, für diese Seite, ihren AdBlocker zu deaktivieren, da wir dieses Angebot auf lange Zeit wahrscheinlich sonst nicht in dieser Form anbieten können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Der obige Text stellt natürlich nicht die Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar und ist ebenso wenig als Anlageberatung zu verstehen. Bitte beachte Sie hierzu auch die Risikohinweise im Disclaimer und den Haftungsausschluss.

Über den Webseiten-Betreiber:

Nach einem Studium der Wirtschaftsmathematik an der Universität Mannheim arbeitet der Betreiber dieser Seite nun bei einer Bank in Frankfurt am Main.
Ich betreibe die Seite nur Hobbymäßig und habe aufgrund eines Vollzeitjobs nicht die Zeit regelmäßig Artikel zu veröffentlichen oder durch das Bekanntmachen der Seite Einnahmen zu generieren. Allerdings habe ich schon einige Hundert Euro investiert und wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie etwas spenden möchten, will ich Sie natürlich nicht davon abhalten :) In diesem Falle: Vielen Dank!

Ich freue mich, wenn die Homepage Ihnen einen Mehrwert bietet und Sie den Input wertschätzen. Sie dürfen deswegen auch gerne einen Kommentar hinterlassen.

In diesem Sinne: Viel Spaß und hoffentlich gute Erfahrungen an der Börse.