Herzlich Willkommen! In der Rubrik Die ersten Schritte erklären wir Ihnen ausführlich, wie man Aktien kauft. Aber auch erfahrene Anleger finden auf unserer Seite viele spannende Artikel rund um die Börse. Wir wünschen viel Erfolg!

Was bedeuten der Stier und der Bär?

Vielleicht haben Sie sich schon einmal gefragt, warum man so oft von einem Stier (Bullen) und einem Bären im Zusammenhang mit der Börse hört? Auch die Begriffe Bärenmarkt und Bullenmarkt werden Ihnen immer wieder zu Ohren kommen, wenn Sie das Finanzgeschehen verfolgen. Man sollte die Begriffe also richtig zuordnen können.

Der Stier ist seit jeher ein Symbol für eine positive Stimmung an den Börsen und symbolisiert steigende Kurse. Wenn die Wirtschaft gut läuft oder zumindest die Kurse über einen längeren Zeitpunkt steigen, spricht man auch gerne allgemein von einem Bullenmarkt. Mit Hilfe der Chartanalyse kann man herausfinden, in welcher Phase sich ein Markt befindet. Sicher ist Ihnen auch aufgefallen, dass diese Homepage als Titelbild auch einen Stier gewählt hat, auch wenn er nicht so böse aus der Wäsche blickt, wie der Stier vor der Börse in New York (siehe Bild unten).

Warum der Stier als Symbol für steigende Kurse gewählt wurde, kann man sich herleiten:
Der Stier nimmt die Kurse sozusagen auf die Hörner und lupft diese nach oben. Wenn er erstmal in Fahrt ist, kann den Stier nicht so schnell etwas aufhalten und daher verkörpert er im wahrsten Sinne des Wortes eine Aktienrallye.

Synonyme Wörter für einen Bullenmarkt sind folgende:

  • Hausse
  • Boom (sehr starker Aufschwung)
  • Aufschwung
  • Rallye

 

Wall street Börse Bulle

Der Bulle vor der Börse in New York in der Wall Street
Quelle Fotolia.de   © kasto

 

Das Gegenteil eines Bullenmarktes ist der Bärenmarkt. Der Bär an der Börse steht für fallende Kurse und für eine schlechte Stimmung (zumindest unter den meisten Anlegern). Falls Sie antizyklisch investieren, wie Warren Buffet, dann freuen Sie sich auf einen Abschwung, da dieser ja wieder für neue Kaufgelegenheiten sorgt. Der Bär stellt sich beim Kämpfen auf seine Hinterbeine und kämpft von oben herab: Er drückt die Kurse nach unten Richtung Boden.

Verwandte Wörter für fallende Kurse und einem Bärenmarkt sind:

  • Baisse
  • (Börsen-)Crash, also sehr schnell und sehr stark fallende Kurse.
  • Abschwung

 

Was bedeuten Bulle und Bär?Bulle und Bär gemeinsam vor der Börse in Frankfurt
Quelle: Fotolia.de  © Klaus Eppele

Natürlich sollten Sie immer versuchen herauszufinden, in welcher Phase sich ein Markt gerade befindet und dementsprechend die Dynamik des Bullen nutzen und möglichst fern bleiben, wenn die ‚Bären‘ das Börsengeschehen dominieren.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

40 − = 31

Gefällt Dir die Seite?

… dann hinterlasse doch ein Kommentar oder ein Facebook like! Oder noch besser: Deaktiviere Deinen Adblocker.
Vielen Dank :)