Herzlich Willkommen! In der Rubrik Die ersten Schritte erklären wir Ihnen ausführlich, wie man Aktien kauft. Aber auch erfahrene Anleger finden auf unserer Seite viele spannende Artikel rund um die Börse. Wir wünschen viel Erfolg!

John Brooks: Business Adventures

Diese „Buchempfehlung“ fällt durchaus etwas schwer, da wir nämlich das Buch gar nicht wirklich empfehlen. Warum widmen wir Business Adventures: Zwölf lehrreiche Geschichten aus der Welt der Wall Street
trotzdem einen eigenen Beitrag? Nun, es wurde von Bill Gates als das beste Wirtschaftsbuch empfohlen. Außerdem hatte er es sich von Warren Buffett ausgeliehen. Von daher wollen wir es Ihnen auf keinen Fall vorenthalten. Wenn zwei Meister ihres Faches dasselbe sagen, dann muss es ja stimmen. Das Problem ist nur: Uns hat es nicht wirklich gut gefallen. Aber immer der Reihe nach:

Mit Abenteuer hat das Buch nicht wirklich etwas zu tun, aber wahrscheinlich sollte „Adventures“ in diesem Fall mit dem Wort „Wagnis“ übersetzt werden, was ja schon eher auf die Börse zutrifft. In der deutschen Version wird der Titel gar nicht übersetzt.

Bei dem Buch handelt es sich um 12 Anekdoten aus dem Bereich Wirtschaft und Börse, die teilweise darauf hindeuten sollen, wie irrational menschliche Entscheidungen oft sind und den Hintergrund von Handeln und Entscheidungen hervorheben. Die einzelnen Anekdoten haben keine Schnittmenge und kommen aus vielen Bereichen der Wirtschaft: Börse, Automobil, Steuersystem etc. …

Eine Anekdote handelt zum Beispiel von der Einführung des Autos „Edsel“: Obwohl man den Markt vor der Einführung gut analysiert hatte und auch über die Kundenwünsche Bescheid wusste, wurden die wissenschaftlichen Studien in letzter Minute über den Haufen geworfen und durch irrationale (persönliche) Entscheidungen ersetzt. Das Scheitern dieser Produkteinführung gilt als Musterbeispiel einer Fehlerkette im Marketing und wird auch heute noch zitiert.

Persönlich finden wir, dass die Anekdoten teilweise etwas langatmig sind und man recht schnell die Lust am Lesen verliert. Außerdem sollte man wissen, dass sich die Geschichten nur auf die USA beziehen und daher für Europäer teilweise uninteressant sein könnten.

Natürlich lohnt es sich schon das Buch zu lesen und es bildet sicher weiter, aber unserer Meinung nach ist es auch kein „Muss“.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

13 − = 3

Gefällt Dir die Seite?

… dann hinterlasse doch ein Kommentar oder ein Facebook like! Oder noch besser: Deaktiviere Deinen Adblocker.
Vielen Dank :)